Bastian Holze

Der studierte Medien- und Musikmanager begann parallel zu seinem Studium die Berufsausbildung zum B-Chorleiter an der Bundesakademie in Wolfenbüttel, Niedersachsen. Durch diesen Ausbildungsweg in zwei Bereichen, konnte er bald als Asst. Musikalischer Leiter in der Berliner-Showproduktion PALAZZO arbeiten, wo sich in seinem Tätigkeitsbereich die künstlerischen Aufgaben als Ensembleleiter erstmals mit administrativen Bereichen überschnitten. Die administrativen Aufgaben erlernte er zuvor in verschiedenen Praktika (Stage Entertainment, HH; Deutsche Entertainment AG, B) und einem Traineeship im Bereich Event und Sponsoring (Pleon, BN).

2009 folgte ein Engagement auf Deutschlands größtem Kreuzfahrtschiff „MS Mein Schiff“ von TUI Cruises. Dort war er als musikalischer Leiter für die Koordination der Bands an Bord, sowie für den musikalischen Qualitätserhalt der Theater-showproduktionen verantwortlich. In dieser Zeit veröffentlichte er auch seine wiss. Studie „Das Musiktheater und sein Publikum“ im VDM-Verlag.

Bastian Holze begann schon zu Schulzeiten als Chorleiter an verschiedenen Chorprojekten der Chorjugend Niedersachsen/Bremen mitzuwirken, in denen er zuvor jahrelang als singendes Mitglied aktiv war. Mittlerweile ist er als Arrangeur, Chorleiter und -Coach sowie als Workshopleiter in den Bereichen Groove, Beatbox, Bühnenepräsenz etc. aktiv.
Nachdem Bastian Holze in Berlin u.A. den Chor des Bundespräsidialamts und zeitgleich 6 weitere Chöre leitete, zog es ihn 2012 jedoch  nach San Francisco. Dort wurde er Leiter der a-cappella Gruppen "Rapid Transit" sowie der "Vocal Chords" von der University of California - San Francisco. Er sang gemeinsam mit den "Clef Divers" und arbeitete als Vocal Coach an der "San Francisco Little Opera" mit 6 bis 10-jährigen.  Seit dem Sommer 2013 ist er nun wieder in Berlin und widmet seine Zeit B vocal und den Schülern am ev. Gymnasium in Wriezen. Weitere Informationen findet Ihr auch unter www.bastianholze.com

 

 

Thomas Busch

Thomas hat bis 2005 eine Ausbildung zum Musik- und Geschichtslehrer an der Universität der Künste Berlin gemacht und dort seinen Schwerpunkt auf die Bereiche Gesang und Chorleitung gesetzt. Thomas studierte auch in England und arbeitete danach in den USA und im deutschen Stiftungswesen zu Partizipation, ganztägigem Lernen und kultureller Bildung in der Schule.

Von 2007 bis 2011 leitete er gemeinsam mit Elisabeth Schubert den Pop- und Jazzchor SOUNDSHAKE, seit Herbst 2011 das Ensemble VOCabiElity an der Universität Bielefeld. Thomas hat viele Flausen im Kopf, und dazu gehören die Ideen zum Festival TOTAL CHORAL und zu B vocal. Außerdem arrangiert Thomas noch immer gerne für Pop- und Jazzchöre.

Thomas promovierte an der Universität Bremen im Feld der Musikpädagogik und forschte danach an der Universität Bielefeld, u.a. zum Programm "Jedem Kind ein Instrument". Thomas ist assoziiertes Mitglied der musikpädagogischen Forschungsstelle der TU Dortmund. Er arbeitete als Studienrat an Schulen in Berlin-Wilmersdorf und Neukölln und vertritt seit April 2017 eine Professur für Musikpädagogik an der Universität zu Köln

 

 

Nane Bache

Als Wahlberlinerin studiert sie Schulmusik an der Universität der Künste und Jazz- und Popchorleitung an der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel.

Regelmäßige Impulse durch Workshops [unter anderem bei Peder Karlsson (Real Group, Perpetuum Jazzile), Jens Johansen (Vocal Line), Line Groth (Vocal Line, Postyr), Oliver Gies (Maybebop), Signe Sorensen (Mariagerfjord Pigekor), Felix Powroslo und Erik Sohn] und die musikalische Leitung dreier Jazz- und Popchöre lassen ihren Erfahrungsschatz im Bereich populärer Chormusik mehr und mehr wachsen und bereichern ihre alltägliche musikalische Arbeit.

 

Seit Frühjahr 2016 leitet sie den neu gegründeten B vocal-Chor und freut sich seither über die stetig wachsende Gruppe an motivierten Sängerinnen und Sängern.

 

 

André Bachmann


André Bachmann, Jahrgang `79, begann seine musikalische Karriere schon in jungen Jahren in einem Ostberliner Kinderchor, in dem er dank früher Einzelförderung schon seine solistischen Fähigkeiten zeigen konnte. Gleichzeitig erfuhr er eine fundierte musikalische Ausbildung am Akkordeon.

Nach seinem Wechsel auf das Gymnasium verließ er den Chor, um wenig später als Sänger der Berliner Grunge / NuMetal - Band auf der Bühne zu stehen. Nach weiterer Schulung seiner Gesangsfähigkeiten bei Barbara Morgenstern und Christine Dietrich wurde er 2002 an der Berliner Hochschule für Musik "Hanns Eisler" zugelassen und dort bis 2006 zum Diplomgesangssolisten und Gesangspädagogen ausgebildet.

Seit 2004 unterrichtet André an verschiedenen Musikschulen und privat in Berlin und Potsdam. Gleichzeitig steht er mit der Berliner A-cappella-Band "MuSix" auf vielen renommierten Bühnen in Deutschland und im Ausland.

Seit Januar 2011 unterrichtet André bei B vocal.

 

Arne Lessmann

 

Arne begann seine Chorlaufbahn in der 11. Klasse im Schulchor seines Gymnasiums. Mittlerweile studiert er Schulmusik mit dem Hauptfach Jazz-/Rock-/Pop-Gesang an der Universität der Künste Berlin. Hier und als Teilnehmer diverser Workshops und Coachings hat er seine Erfahrung in der Arbeit mit Chören aufbauen können und leitet neben dem Kiezchor Schöneberg noch den "Chor der Akademie des Auswärtigen Amtes" und "ESSENZEN", einen vielgelobten Jugendchor aus Niedersachsen/Bremen.

Als Sänger ist Arne mit der Acappella-Band "malebox" aktiv und auf Bühnen in ganz Deutschland wiederzufinden. Darüberhinaus schreibt er Arrangements für verschiedene Chöre und Ensembles. Inspiriert wird Arne dabei immer wieder von der Vielfalt der internationalen Acappella-Szene, sei es aus Amerika oder Dänemark.

Matthias Knoche

Als ausgebildeter Bariton bringt Matthias seine Erfahrung als Vokalarrangeur und Komponist in die Arbeit des Chores "Boximusic" ein, den er seit 2013 leitet. Matthias studierte Jazzgesang an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig. Er ist als Sänger seines Vokalprojektes Klangbezirk und als Gesangssolist der Leipziger Contemporary Jazz Bigband "Spielvereinigung Süd" zu erleben, gibt bundesweit Ensembleworkshops und ist ein gefragter Arrangeur für Chöre und Bigbands.

Ilja Panzer

 

Bei Ilja begann alles mit der Faszination für Musik. Zuerst mit Klavierunterricht und einige Jahre später als Korrepetitor im Swing-Chor. Gleichzeitig mit Gospel infiziert war sofort klar wohin der musikalische Fokus gehen sollte: Auf groovige Musik mit herrlichem Gesang.

Als freier Mitarbeiter am Konservatorium Cottbus überahm er 2003 die Leitung des Chores für moderne Vokalmusik: PopKon. Neben Jugendchören und Erwachsenenensembles ist Ilja mittlerweile auch begeisterter Kindergartenchorleiter.

Im Jahre 2008 erfolgte dann die gesangstechnische Offenbarung in Kopenhagen mit der Complete Vocal Technique, die Ilja in seine Chorarbeit einfließen lässt. Als erklärter "Dass-muss-du-gehört-haben-Fan" der dänischen und skandinavischen Chorszene besuchte er zahlreiche Seminare und Weiterbildungen z.B. bei Jens Johansen, Jim Daus Hjernøe, Matthias Becker, Roger Treece und nicht zuletzt bei den beiden Ørehængern Malene Rigtrup und Morten Kjær.

 

Seit August 2011 leitet Ilja Panzer die zwei neuen B vocal Chöre "Ladies reCHOIRed" und "Die URGESTEINs".

 

Cathleen Lüdde

 

 

 Seit ihrem 5. Lebensjahr ist Cathleen begeisterte Chorsängerin. Seitdem hat sie

so ziemlich alle Chor- und Ensembleformen singend ausprobiert und hat schon zu
Schulzeiten die Chorleitung für sich entdeckt. Konsequenterweise hat sie auch in
ihrem Lehramtsstudium für Musik an der Universität der Künste Berlin (und
Deutsch der Freien Universität) den Schwerpunkt Chorleitung gesetzt – sowohl klassisch
als auch im JazzRockPop Bereich.
Sie leitet derzeit neben B vocal zwei weitere Erwachsenenchöre („Viktor –
der Kiezchor“ und „Jäzzchor“), einen Kinderchor und hat zwei Singegruppen in der
Kinder- und Jugendpsychiatrie des Virchow Klinikums. Zudem singt sie im Ensemble
„Die Kontrapunkte“ und den „Fabulous Fridays“, bei dem sie die
Chorleiterassistentin ist und mit dem Chor zahlreiche Konzerte, Reisen und
Tonaufnahmen unternimmt.

Seit September 2011 hat Cathleen die Leitung der "Cherries on the cake" übernommen und arbeitet bei B vocal zusätzlich als Projektassistenz.

 

Sophie Grobler

Sophie studierte Jazzgesang am Berklee College of Music und an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar.

Sie arbeitete unter anderem mit Bobby McFerrin, begleitete ihn mit dem Vokalensemble "Slixs and Friends" auf Europatournee und ist mit ihrer eigenen Band auf den verschiedensten Bühnen unterwegs. Konzertreisen führten sie nach Shanghai /China, Estland, Italien, USA, Polen, die Schweiz und viele mehr.

http://soundcloud.com/sophie-grobler

 

 

Elisabeth Schubert

Elisabeth Schubert macht derzeit die Ausbildung zum Authorised Teacher der Complete Vocal Technique (CVT), die in Dänemark von Cathrine Sadolin entwickelt wurde (http://www.cvtdeutschland.de) und baut ihren Unterricht auf dieser Technik auf.

Sie ist Arrangeurin und Chorleiterin und hat Kurse und Workshops bei u.a. Prof. Lindsay Lewis (CVT, Braunschweig), Bertrand Gröger (Jazzchor Freiburg), Jim Daus Hjernoe (The New Voxnorth, DK), Peder Karlsson (ehemals Real Group, S), Tine Fris (Vocal Line, Postyr Project, DK), Kristian Skarhoj (The New Voxnorth, Songs of the Moment, DK), Line Groth (Vocal Line, Postyr Project, DK) besucht.

Elisabeth hat sechs Jahre lang den Berliner Pop-Jazz-Chor SOUNDSHAKE geleitet und ist derzeit in verschiedenen Chorprojekten aktiv. Bei Bvocal bietet sie Einzel- und Gruppenunterricht an und vertritt die anderen ChorleiterInnen bei Chorproben.

B vocal bei Facebook